Generalversammlung April 2021

Die diesjährige Generalversammlung musste leider brieflich durchgeführt werden. 


Jahresbericht 2020 / 2021 der Co-Präsidentinnen Yvonne Furger und Caro Buob

Schon wieder neigt sich ein Vereinsjahr dem Ende zu. Die Pandemie hat das Vereinsleben mit all seinen Veranstaltungen, Besichtigungen und Kursen fast zum Erliegen gebracht. Der Vorstand hat jeweils über die Durchführung der einzelnen Veranstaltungen diskutiert und sich die Entscheidungen nicht einfach gemacht. Einige Anlasse wurden umorganisiert und neue Ideen entstanden, damit wir nicht alles absagen mussten. Die Teilnehmerinnen schätzten jeweils sehr, dass sie einander wieder sehen konnten und bedankten sich immer herzlichst. Wir hoffen jetzt auf das nächste Vereinsjahr, dass sich alles wieder etwas normalisiert und wir Sie persönlich an unseren Anlässen begrüssen dürfen.

So ist auch die Durchführung der Generalversammlung wie gewohnt nicht möglich. Deswegen erhalten Sie den Jahresbericht von uns schriftlich, einige Fotos finden Sie auf der Homepage: fg-gerliswil.com in der Fotogalerie.

Am 19. August 2020 konnten wir unser beliebtes Helfer Zmorge an vierer Tischen Durchführen. Erstmals verwöhnte uns das Gastroteam von der Limette im Vivale mit einem feinen Buffet. So konnten wir uns bei den 23 Helfern für ihre großartige Arbeit bedanken.

Am 21. August 2020 fand ein sensationeller und unvergesslicher Stand up Paddeling Kurs auf dem Sempachersee statt. Das Wetter war traumhaft und ein Sturz ins «kalte» wohl eher warme Wasser war nicht schlimm. Es gab so viele lustige Szenen und die Bauchmuskeln wurden rege trainiert. Zum Abschluss gab es für die 20 Teilnehmer einen kühlen Fruchtdrink im Caribbean Village in Notwil.

Unsere Krankensalbung wurde abgeändert auf eine Krankensegnung und diese fand am 28. Oktober 2020 in der Pfarrkirche Gerliswil statt. Die Segnung gestaltete der Pfarrer Marco Riedweg und wurde von Walter Amstad unterstützt. Am Schluss bekamen alle Teilnehmer einen kleinen selbstgebackenen Zopf von unserer Kreisbetreuerin Aurelia. Dies als Trost, weil nach der Segnung kein gemütliches zusammensitzen möglich war. Vielen Dank Aurelia für Deine wunderschönen Kunstwerke und die viele Arbeit!

Der Glasfusing Kurs wurde zum Riesen Hit des Jahres und wir organisierten 2 Zusatzkurse. Die Glaskünstler trafen sich bei Vroni Fleischli in Fuhr, Ballwil am 12. und 26. November und am 03. Dezember 2020. Es entstanden wunderschöne Kunstwerke in allen Farben und Formen.

Am 02. Dezember 2020 fand der Samichlaus Besuch in der Pfarrkirche Gerliswil statt. So konnten die 37 Teilnehmerinnen in genügendem Abstand der Geschichte vom Samichlaus folgen. Der Samichlaus sah dieses Jahr ein bisschen zerzaust aus. Er hat sich bei den anwesenden Frauen für seine Corona Frisur entschuldigt, auch sein Coiffeur war geschlossen. Am Schluss durfte er einen kleinen Chlaussack mit einem Vers für den Nachhauseweg überreichen. Leider war es immer noch nicht möglich danach gemütlich beieinander zu sitzen und zu schwatzen. Vielen Dank Yvonne für das abpacken der feinen Chlaussäckli.

Die Adventsfeier fand am 10. Dezember 2020 ebenfalls in der Pfarrkirche Gerliswil statt. Die besinnliche Einstimmung im Advent auf Weihnachten findet immer grossen Anklang. Der Kirchenraum leuchtete im Kerzenlicht und der Anlass wurde musikalisch untermalt von Christina Oehen-Tanner.

Das lustige Fasnachtstreiben vom 09. Februar 2021 mussten wir Absagen. Dies bedauerten wir sehr, denn wir freuten uns auf die erste gemeinsame Zusammenarbeit mit der Pfarrei Bruder Klaus.

Diese Anlässe finden vorläufig vor dem 20. April noch statt: (allfällige ÄNDERUNGEN würden Sie auf der Homepage finden)

17. März 2021

Schifffahrt Ausflug auf dem Vierwaldstättersee. Hier haben wir schon etliche Anmeldungen und die Damen freuen sich sehr.

24. März 2021

Osterbasteln für Kinder Evtl. im Pfarreizentrum Gerliswil, falls die Durchführung nicht wie geplant in der Limette, Vivale durchgeführt werden kann.

15. April 2021

Lotto für Erwachsene

Wir warten ab und entscheiden nach Corona Situation. Durchführungsort wir bekannt gegeben.

20. April 2021

98. Generalversammlung der Frauengemeinschaft Gerliswil

Wird erstmals in der Vereinsgeschichte schriftlich durchgeführt.

Diese beliebten Anlässe wurden auf folgende neuen Daten verschoben und nicht gestrichen:

Neue Daten der verschobenen Anlässe:

Fr. 28. Mai 2021 Sushi Kochkurs

Mi. 16. Juni 2021 Vereinsausflug Iseltwald

Mi. 20. & 21. Oktober Hühner aus Ton herstellen

Mi. 09. März 2022 Besuch Bundeshaus Bern

Mi. 23. März 2022 Seniorenbühne Luzern

Wir danken Ihnen herzlich, dass Sie uns treu bleiben und die Frauengemeinschaft Gerliswil mit ihrer Mitgliedschaft unterstützen. Wir Grüssen Sie herzlichst und bleiben Sie gesund!

Im Namen der Co-Präsidentinnen Yvonne und Caro 

Jahresbericht der Präsidentinnen 2019 /2020

14. Mai Maiandacht

In der schönen Schooswaldkapelle mitten im Wald fand unsere Maiandacht statt. Untermalt wurde diese Feier traditionell mit dem Flötenensemble Gerliswil. Anschliessend sassen wir gemütlich zusammen im Restaurant Alpissimo bei Kaffee, süsser Torten oder bei einem Glas Bier oder Wein.


14. Mai Stadtrundgang «Streiflichter»

In diesem Jubiläumsrundgang vom Verein «Frauenstadtrundgang Luzern» haben sie ihre Lieblings Stationen, aus ihrem 25-jährigen Bestehen, ausgewählt. Bei der Jesuitenkirche wurde mit 18 Teilnehmerinnen gestartet. Zwei Führerinnen erwarteten die Frauen und so konnte es losgehen. Beim Wehr, in der Nähe vom Mühleplatz, war 1886 das alte Seebad. Die Bürger die sich das leisten konnten, gingen einmal pro Woche geschlechtergetrennt baden. Weiter wurde an mittelalterlichen Gewürzmischungen und wohlriechenden Seifen geschnuppert. Gegen verpestete Luft setzte man Essig aus Holunder oder Nelken ein. Am Schluss der Führung wurde in einem Rollenspiel um die Brautwerbung inszeniert. Es wurden Liebesbriefe geschrieben und sogar auf diese Weise um die Hand angehalten. Die Frau verlor alle Rechte durch die Heirat, sogar das Geld wurde vom Ehemann verwaltet.

Danach ging es ins Apéro um auf unsere heutige Zeit anzustossen.

16. Mai Vorstandsessen

Als Dank für unsere Ehrenamtliche Arbeit wurden die Kreis-und Vorstandsfrauen mit unserem einzigen Mann in diesem „Wiiberhaufen“, unser geschätzter Walter, im Restaurant Limette im Vivale eingeladen. Für uns haben sie das Restaurant extra am Abend geöffnet. Es war ganz speziell, denn nur die Vorstandsfrauen, Walter und das Personal waren anwesend. Nach einem Apéro liessen wir uns mit einem feinen Menü verwöhnen. An diesem Abend wurde unsere Mirta vom Kellner richtig verwöhnt, dank ihr waren die Gläser an ihrem Tisch immer gut gefüllt. Den Mitgliedern am anderen Tisch ist das natürlich aufgefallen und einige lustige Bemerkungen ihrerseits nützten nicht viel. Mirta ging es an jenem Abend je länger je besser….

06. Juni Ausdrucksmalen für Erwachsene

Für die kreativen Frauen vom Verein gab es die Möglichkeit sich künstlerisch auszuleben. Es entstanden ganz tolle und grosse Bild-Kunstwerke.

03. Juli Vereinsausflug

Ein voller Reisebus mit vielen schwatzfreudigen Frauen traf sich um einen erlebnisreichen Tag zu geniessen. Mit dem Car fuhren wir Richtung Arbon. Dort besichtigten wir die Mosterei Möhl. In zwei Gruppen wurde wir durch den Betrieb geführt. Es war sehr spannend zu sehen, wie die vielen Tonnen von Äpfeln via Förderband durch ein Waschbecken zur Pressung kamen. Nach dem pressen bleibt der Trester übrig, der jedoch kein Abfall ist. Daraus entsteht Dünger für die Landwirtschaft. Im Museum wurde die ganze Geschichte der Mosterei Möhl interessant erzählt. Über viele Generationen ist dieser Betrieb ein Familienunternehmen. In Arbon am Bodensee wurde das Mittagessen eingenommen und es blieb auch genügend Zeit das Städtchen zu besichtigen.

21. August „Helferzmorge“

Für unsere ehrenamtlichen Helfer haben wir als Dank vom kleinen Vorstand, wie jedes Jahr ein vielfältiges und reichhaltiges Frühstücksbuffet, mit viel Liebe zubereitet. Falls sie auch mal gerne an das üppige Frühstück kommen möchten, dürfen sie sich gerne beim Vorstand als Helfer melden.


22. August Vortrag Spiralstabilisation Belastende Schmerzen müssen nicht sein

Herr Dr. Rolf Ott, der Begründer des Wirbelsäulen-Basis-Ausgleichs, referierte über die Auswirkungen einer Fehlstatik des Beckens und der Wirbelsäule. Die Methode zeigte Wege einer sanften aber wirkungsvollen Behandlung. Die Teilnehmer hörten gespannt den Erzählungen zu.

12. September Wallfahrt Bertiswil

Bei schönem Wetter sind einige Frauen, unter der Leitung von Susanne, nach Bertiswil gepilgert. Unser Walter und Margrit haben eine schöne Messe vorbereitet. Die rund zwanzig Frauen trafen sich danach im Restaurant Kreuz zu Kaffee und Kuchen.

18. September Puppentheater Knopf

Der Aufbau war imposant und die tollen Puppen mit ihren Charakteren, die selber angefertigt wurden. Eine wunderschöne Kulisse, die in die Märchenwelt entführte. Die Kinder freuten sich sehr darüber und schauten gespannt der Vorstellung zu. Anschliessend durften die Kinder auch hinter die Kulisse schauen, was auch für die Erwachsenen spannend war. Wenn man bedenkt, dass die Puppenspieler mind. 3 Stunden die Bühne aufgebaut haben! Leider war das Interesse nicht so gross.

17. Oktober Film Nachmittag mit Popcorn

20 Personen folgten im Pfarreizentrum dem Popcorn Duft und fanden so spielend den Weg in den Saal. Wie im Kino durften wir den tollen, lustigen und auch nachdenklichen Film «Ella und John das leuchten der Erinnerung» schauen.

24. Oktober Sternwarte Hubelmatte

Obwohl das Wetter leider nicht mitspielte reisten doch 16 Personen zur Hubelmatt in Luzern. «Dank» dem schlechten Wetter durften wir im ursprünglichen alten Sternwarte virtuell den Sternenwandel und die verschiedenen Sternbilder bestaunen. Anschliessend hat sogar unsere 92-jährige Cilli Moosmann die Treppen im Schulhaus und sogar die enge Wendeltreppe zur Sternwarte geschafft.

Die imposanten Teleskope werden sogar per Natel gesteuert und da der Himmel bedeckt war machte uns der Verantwortliche zuerst „gloschtig“, dass wir in ein Schlafzimmerfenster schauen können. Aber wir erkannten dann natürlich, dass es sich um das Schloss Schauensee in Kriens handelte. Leider keine Sterne und auch kein attraktiver Männer Oberkörper.


6. und 7. November Räbeliechtlischnitzen und Umzug

Unsere Frauen, unter der Leitung von Bea Jaeger, haben mit den Kindern die Räben schön geschnitzt. Am darauf folgenden Tag wurden alle Kinder und deren Eltern zu unserem Umzug mit den Tambouren Gerliswil durchs Quartier eingeladen. Die Kinder vom Kindergarten Schulhaus Krauer sangen bei der Kirchentreppe tolle Räbenliechtli-Lieder. Danach ging es zum Aufwärmen ins Pfarreizentrum, wo unsere Frauen mit warmen Tee, Wienerli und Brot bereitstanden. Der Saal war berstend voll, und zu unserem Elend, ist der neue Drehörgelimann (Albin Baumgartner) lange im Stau gestanden. In letzter Minute ist er eingetroffen und konnte die Kinder und deren Eltern mit seinen Klängen willkommen heissen. Fasziniert sassen die Kinder um ihn herum und bestaunten seine Orgel und lauschten seiner Musik.

13. November Krankensalbung

In der Pfarreiheim Kapelle traf man sich, um diese spezielle Ölung entgegen zu nehmen. Diese hilft bei Krankheiten oder wenn jemand vor einer schweren Operation steht. Da Marlis Stirnimann nicht mehr Kreisbetreuerin ist, hat Aurelia Chinazzi diese Aufgabe übernommen. Doch ist leider ein grober Fehler bei der Organisation unterlaufen. Es wurde angenommen, der Pfarrer sei organisiert, war er aber dann doch nicht. Niemand wusste genau Bescheid und so haben die Kirchenbesucher ein «Vater unser» und ein «Gegrüsst seist du Maria» gebetet. Danach sind alle im Saal erwartet worden. Das feine Kuchenbuffet, der duftende Kaffee und die liebe Gesellschaft rundeten den Nachmittag ab.

28. November Bastelkurs Nespresso-Kapseln

11 Kursteilnehmerinnen haben sich im Pfarreizentrum Gerliswil zu einem Kurs mit gebrauchten Nespresso-Kapseln getroffen. Zuerst wurden diese gereinigt und anschliessend mit geschickten Händen und Zange zu einer Grundform von einem Engel geformt. Der Engel wurde verziert mit einem Kopf und mit Flügeln ergänzt. Fertig war das Meisterstück. In einigen Wohnzimmern stand ein schön geschmückter Weihnachtsbaum mit selbst hergestellten Nespresso-Engeln.

4. Dezember Samichlausanlass

Mit Nüssli, Mandarinen und Schoggelädli warteten alle gespannt auf den Besuch vom Samichlaus. Alle Anwesenden wissen nur zu gut, dass unser Samichlaus keine Ruten verteilt. Dafür bringt er jeweils eine Geschichte und ein kleines Geschenk mit. Der Samichlaus hat über die moderne Zeit des Handys und Kommunikation gesprochen. Mit einige guten Sprüchen für die Lachmuskeln im Gepäck. Die Geschichte von Nikolaus von Myra rundete den Besuch ab.

Nach seinem Auftritt stärkten wir uns mit Kaffee oder mit Samichlauskaffee (natürlich mit prozentigem Geist). Wir genossen die selbstgemachten Lebkuchen und feine „Birenweggen“. Das gemütliche Zusammensitzen wird von allen Teilnehmern in der Adventszeit sehr geschätzt.

12. Dezember Adventsfeier

Unsere Aurelia Chinazzi gestaltete eine besinnliche Feier in der Pfarreikapelle mit dem Thema Licht. Da die Heizung im Pfarreiheim nicht funktionierte, liess sie kurzerhand alle Anwesenden immer wieder aufstehen und absitzen. Mit dem Ziel, dass alle Beteiligten keine Frostbeulen bekamen.

Im Anschluss bereiteten unsere Helfer unter Anleitung von Verena Roth ein gluschtiges Znacht mit Grittibänz, Milchkaffee, Käseplatten und einem Glas Wein. Bei diesem feinem Znacht und der lieben Gesellschaft wurde der Feierabend ein bisschen später.


22. Januar Kinderflohmarkt

Im Pfarreisaal Gerliswil hatten die Kinder die Möglichkeit ihre Spielsachen zu tauschen oder zu verkaufen. Die Stimmung war wie auf einem Basar. Es wurde gefeilscht und verhandelt und am Schluss gingen alle Kinder zufrieden nach Hause.

12. Februar Fasnachtstreiben

Ein toll geschmücktes Pfarreizentrum erwartete die Fasnächtler. Unsere Musig Örgelitrio Alpenglüh spielte zum Tanz auf. Bei ausgelassener Stimmung, den schönen Vollmasken und der Besuch der Zunft zur Emme wurde getanzt, getratscht und viel gelacht. Die Masken integrierten und unterhielten die Besucher und strapazierten die Lachmuskeln der Anwesenden.

Das Fasnachtsmenü war dieses Jahr ein feiner Käsekuchen mit gemischtem Salat. Geschätzt wurde auch das Fasnachtskaffee, die Schänkeli, Chneublätze und der Zunftwein. So gestärkt konnte jeder noch lange das Tanzbein schwingen. Die Stimmung war so ausgelassen, dass wir die Gäste fast rausschmeissen mussten. Kommen sie doch nächstes Jahr auch mit ihren Tänzer vorbei.

11. März Seniorenbühne

Leider abgesagt

19. März Hühner aus Ton

Leider abgesagt

01. April Osterbasteln

Leider abgesagt

23. April Lotto

Leider abgesagt

Schlusswort

Herzlich danken wir allen Mitgliedern, Helfer, Kreisbetreuerinnen und den fleissigen Frauen im Vorstand.

Durch das Engagement der Vorstandsfrauen fragten wir bei den Ü65-Mitglieder an, ob Hilfe nötig sei. So konnten wir bei vielen Mitgliedern beim Einkaufen, Medikamente besorgen, Post erledigen etc. behilflich sein. Es wurde sehr geschätzt und sie waren für unser Dasein sehr dankbar.

Durch die Corona-Krise hat sich gezeigt wie wichtig das solidarische Zusammenleben, das Mitgefühl und die Hilfsbereitschaft jedes einzelnen ist. Wir danken ihnen für ihre Treue und freuen uns, sie alle bald wieder an unseren Anlässen zu sehen.

Protokoll der 96. Generalversammlung Dienstag, 7. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Pfarreiheim Gerliswil

Traktanden

1. Wahl der Stimmenzähler

2. Protokoll der 95. Generalversammlung vom 17. April 2018

3. Jahresbericht der Co-Präsidentinnen

4. Kassenbericht

5. Revisorenbericht

6. Mutationen

7. Wahlen

8. Jahresprogramm 2019 / 2020

9. Anträge

10. Verschiedenes

Yvonne Furger begrüsst uns herzlich zur 96. Generalversammlung. Wiederum haben zahlreiche Mitglieder und Gäste die Einladung angenommen. Namentlich begrüsst sie: Thomas Bühler, Einwohnerratspräsident; Thomas Lehmann, Gemeinderat und Sozialvorsteher der Gemeinde Emmen; Herr Pfarrer Kurt Schaller; Othmar Gander, Präsident des Kirchenparlaments; Madeleine Balmer, Kirchenrat; Franziska Magron, Pfarreiratspräsidentin sowie weitere Delegationen. Auch dieses Jahr trafen einige Entschuldigungen ein.

Zur Einstimmung liest uns Madeleine Balmer die Geschichte von der Insel der Gefühle vor.


Unser Präses Walter Amstad spricht das Tischgebet. Flink serviert die Küchenmannschaft den Imbiss und wir geniessen den Kartoffelsalat mit heissem Schinkli.

Herzlich dankt Caro Buob dem Küchen- und Serviceteam und allen Helfern. Als Dankeschön erhalten die Helfer je eine Flasche Rotwein. Mit einem kräftigen Applaus danken die Anwesenden.

Die Einnahmen aus dem Verkauf der Mohrenköpfe sollen dem HEV Verein Heilpädagogische Entlastungsangebote Vogelsang in Schenkon überwiesen werden. Yvonne begrüsst Herrn Adrian Sager; er vermittelt uns einen Einblick in die vielfältige Tätigkeit. Der Verein setzt sich in verschiedener Hinsicht für Familien mit einem behinderten Kind ein. Im Sommer werden tagsüber Kinder und Jugendliche individuell betreut, die Eltern sind entlastet und haben im Alltag ein Zeitfenster für sich.

****

Beginn der Generalversammlung um 20.15 Uhr

Yvonne Furger stellt fest, dass die Einladung zur heutigen Generalversammlung rechtzeitig zugestellt wurde. Weitere Änderungen oder Ergänzungen zur Traktandenliste werden keine vorgeschlagen.

1. Wahl der Stimmenzähler

Vorgeschlagen werden folgende Personen: Arnold Agnes, Estermann Martha, Krienbühl Vreny, Müri Rebecca

Mehrheitlich werden die vier Frauen gewählt. Ein kräftiger Applaus ertönt.

Gemäss Präsenzlisten sind 160 Personen anwesend, stimmberechtigt sind 149 Personen; das absolute Mehr beträgt demnach 75 Personen.

2. Protokoll der 95. Generalversammlung vom 17. April 2018

Das Protokoll der 95. Generalversammlung vom 17. April 2018 liegt zur Einsicht auf. An der Sitzung vom 17. Januar 2019 hat der

 erweiterte Vorstand das Protokoll der 95. Generalversammlung einstimmig genehmigt. Das Protokoll wurde ebenfalls der Kontrollstelle zugestellt und als richtig erklärt.

Einwendungen oder Vorbehalte erfolgen keine. Die Versammlung genehmigt das Protokoll ebenfalls einstimmig.

3. Jahresbericht der Co-Präsidentinnen

Yvonne und Caro blicken auf die vielfältigen Veranstaltungen zurück. Die Anlässe wurden rege besucht; beim Betrachten der Bilder schlich sich da und dort ein Schmunzeln auf die Lippen.

Die Aktuarin Verena Roth lässt über den Jahresbericht der Co-Präsidentinnen Yvonne Furger und Caro Buob abstimmen. Die Versammlung genehmigt den Jahresbericht einstimmig und dankt mit einem kräftigen Applaus.

4. Kassenbericht

Die Kassierin, Franziska Magron, erläutert ausführlich die einzelnen Positionen. Die Jahresrechnung 2018 schliesst mit einem Verlust von Fr. 15,51 ab; das Vereinsvermögen beträgt per 31.12.2018 Fr. 44'172,87. Die Bilanz und Jahresrechnung 2018 liegen zur Einsicht auf.

5. Revisorenbericht

Die Revisorinnen Marion Achleitner und Sarah Steiner haben die Buchführung des Vereinsjahres 2018 im Sinne der gesetzlichen Vorschriften geprüft. Sarah Steiner bedankt sich bei Franziska für die tadellose Rechnungsführung, verliest den Revisorenbericht und empfiehlt der Generalversammlung, die Jahresrechnung 2018 anzunehmen, der Kassierin und dem Vorstand Décharge zu erteilen.


Die Jahresrechnung wird einstimmig genehmigt, der Kassierin und dem Vorstand Décharge erteilt. Franziska überreicht Marion und Sarah Schoggi-Taler.


6. Mutationen

Leider mussten wir auch in diesem Jahr Abschied nehmen. Margrit Kurmann entzündet die FG-Kerze und spricht ein Gebet. Heimgegangen sind seit der letzten Generalversammlung:

Affolter-Wyss Gertrud ; Keist-Geisseler Frieda ; Bächler-Falda Lydia ; Küttel Nina ; Barmettler-Rüssli Marie ; Lüscher Esther ; Bucher-Kunz Theres ;

Lüthi-Schertenleib Ruth ; Brunner-Erni Maria ; Sager-Haas Maria ; Gassmann-Stalder Louise ; Wangeler-Winiger Emma ; Gürber-Günter Emma ; Zangger-Rohrer Anna

In einer Schweigeminute gedenken wir der Verstorbenen.

Zu verzeichnen sind auch 15 Austritte.

Seit der letzten Generalversammlung konnten 52 Neumitglieder gewonnen werden.

Jedes anwesende Neumitglied erhält eine Rose, persönlich überreicht durch die Kreisbetreuerin.

Unser Verein zählt per GV 2019 somit 648 Frauen. 

****

Verabschiedung von Laura Bohner und Marlis Stirnimann: Vor 10 Jahren haben sich beide Frauen als Kreisbetreuerin engagiert. Mit viel Herzblut betreuten Laura und Marlis ihre Mitglieder und wirkten bei den Anlässen als gute Feen im Hintergrund mit. Wir bedanken uns herzlich bei Laura und Marlis und wünschen weiterhin gute Gesundheit und viel Glück. Caro überreicht Laura und Marlis je einen Blumenstrauss und ein Geschenk.

Vorstellen von Aurelia Chinazzi und Bea Wyrsch: Beide Frauen waren bereits ehrenamtlich tätig und daher nicht unbekannt. Aurelia übernimmt den Kreis von Marlis und Bea denjenigen von Laura.

Verabschiedung von Franziska Magron: Vor 12 Jahren wurde Franziska als Kassierin in den Vorstand der FG gewählt. Nebst der Buchhaltung führte sie auch die Mitgliederlisten, organisierte Weihnachtsgeschenke und verschiedene Anlässe. Wir danken Franziska herzlich für ihr Engagement für die FG und wünschen ihr alles Gute und viel Kraft für die Zukunft. Caro überreicht Franziska einen Blumenstrauss und einen Gutschein.

Alle Kreisbetreuerinnen stellen sich vor der Bühne auf; Yvonne dankt allen Frauen herzlich für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. Als Dankeschön überreichen die Kolleginnen des kleinen Vorstandes jeder Kollegin eine Rose.

Mit einem kräftigen Applaus danken die Mitglieder.

7. Wahlen Das Jahr 2019 ist wiederum ein Wahljahr.

a) Demission der Kassierin: Seit 12 Jahren führte Franziska Magron die Bücher des Vereins. Franziska hat auf die heutige Generalversammlung ihre Demission eingereicht. Die Ehrung und Verabschiedung von Franziska erfolgte unter dem Traktandum Mutationen.


Für eine Amtsdauer von zwei Jahren werden gewählt:

b) Neuwahl der Kassierin: Yvonne Furger stellt Susanne Blunschi vor. Susanne übernimmt neu die Kassenführung. Sie wird einstimmig und mit Applaus gewählt.

c) Wiederwahl der Revisoren: die Revisoren Marion Achleitner und Sarah Steiner werden einstimmig und mit Applaus wiedergewählt.

d) Wiederwahl des kleinen Vorstandes: Verena Roth, Aktuarin; Iris Bracher, Jahresprogramm; Marie-Theres Müri, Jahresprogramm und Luzia Imboden, Homepage werden einstimmig und mit Applaus wiedergewählt.

e) Margrit Kurmann, „dienstälteste Keisbetreuerin“, nimmt die Wiederwahl der CoPräsidentinnen Yvonne Furger und Caro Buob vor. Einstimmig und mit Applaus werden die Co-Präsidentinnen Yvonne Furger und Caro Buob wiedergewählt.

Die neu und wiedergewählten Frauen werden mit einer Rose beschenkt.

8. Jahresprogramm 2019 / 2020 Iris Bracher und Marie-Theres Müri haben wiederum ein abwechslungsreiches Jahresprogramm zusammengestellt. Mit der Einladung zur Generalversammlung wurde auch das Jahresprogramm verteilt. Wir freuen uns, wenn unsere Anlässe rege besucht werden. Caro dankt Marie-Theres und Iris.

9. Anträge Anträge wurden keine eingereicht.

10. Verschiedenes Folgende Personen ergreifen das Wort:

- Thomas Bühler Einwohnerratspräsident

- Thomas Lehmann Gemeinderat und Sozialvorsteher

- Pfarrer Kurt Schaller

Thomas Bühler überbringt uns das Grusswort und den Dank des Emmer Einwohnerrates. Er freut sich, dass unser Jahresprogramm so abwechslungsreich gestaltet ist. Thomas wünscht alles Gute und dankt uns, dass wir auch in Zukunft als sympathische und herzliche Botschafter der Gemeinde Emmen tätig sind.


Thomas Lehmann bedankt sich für die Einladung und freut sich, den Abend mit uns zu verbringen. Zeit zu haben für die Mitmenschen, ist keine Selbstverständlichkeit. Im Namen des Gemeinderates und der Emmer Bevölkerung dankt uns Thomas für unsere Tätigkeit.

Pfarrer Kurt Schaller: von Herzen dankt Pfarrer Kurt Schaller im Namen der Pfarreien und Pfarreiangehörigen für unser Wirken.

Yvonne Furger bedankt sich herzlich bei den Rednern für die lobenden Worte und die Wertschätzung unseres Engagementes.

Nach der Generalversammlung werden Mohrenköpfe verkauft (verpackt in einer selbstgefertigten Papiertüte). Der gesamte Erlös (Fr. 1.- pro Mohrenkopf) wird dem Verein Heilpädagogische Entlastungsangebote Vogelsang in Schenkon überwiesen werden.

****

Um 21.45 Uhr schliesst Yvonne den offiziellen Teil. Sie wünscht alles Gute und „uf Wiederluege“ an der 97. Generalversammlung vom 28. April 2020.

Wir diskutieren und geniessen das feine Dessert (Apfelstrudel mit Vanilleglacé und einem Tupf Rahm). Im Nu fliegt die Zeit…..

Emmenbrücke, im August 2019 Für das Protokoll

Für das Protokoll

Verena Roth, Aktuarin

0